VBA

Visual Basic for Applications ist eine Scriptsprache in Microsoft Office

Damit können Anwendungen gestartet werden und Methoden aufgerufen werden sowie Eigenschaften angepasst werden.

Eine Methode ist zum Beispiel in Excel eine Zahl in eine Zelle zu schreiben.
Die Zelle wiederum hat Eigenschaften Textfarbe, Hintergrundfarbe, Schriftart und Grösse, Ausrichtung und viele mehr.

Am einfachsten ist es, in Word oder Excel ein Makro aufzuzeichnen.
Danach den VBA Editor zu öffnen und schauen, welche Befehle aufgezeichnet worden sind.
Das ist eine gute Hilfe um VBA zu lernen.

Die VBA Module werden im aktuellen Dokument gespeichert oder können in ein Add-In ausgelagert werden. Ein neues Dokument braucht dann nur noch einen Verweis auf das Add-In und alle Prozeduren und Funktionen vom Add-In sind verfügbar.

VBA unterscheidet Prozeduren und Funktionen
Eine Prozedur führt Befehle aus und beendet diese mit dem letzten Befehl.
Eine Funktion führt Befehle aus und gibt einen Wert zurück.
Beiden Arten können Parameter übergeben werden.

Beispiel für eine Funktion:
Gewinnschwelle/Nutzenschwelle oder Break even point

Function BreakEven(FixKosten, VarKosten, StkPreis)
BreakEven = FixKosten / (StkPreis - VarKosten)
End Function

Diese Funktion kann nun im Projekt oder in Excel wie eine eingebaute Funktion aufgerufen werden
Gewinnschwelle = BreakEven(40000, 3.20, 6.90)
Das Beispiel zeigt, dass nach 10811 Stück Gewinn erwirtschaftet wird.

 

Dieser Beitrag wurde abgelegt unter Office, Schlagworte